JESCO
TSCHOLITSCH


PING YANG

Darstellung der Konzentration eines Meschen auf eine bestimmte Handlung. Der eingefrorene Moment des Sich-Konzentrierens-Auf-Etwas stellt die abgebildete Person in einer unkontrollierten Form dar. Selbst die Portraitierten erkennen sich kaum mit dieser Geste, diesem Gesichtsausdruck.
PING ist auch der immer wiederkehrende Tonimpuls eines Sonars und YANG steht im chinesischen für Sonne, welche vom kleinen weissen Ball verkörpert wird.

 
 
http://tscholitsch.com/files/gimgs/th-15_Korn_NEU_MG_6976_2_DXO.jpg
 
 
http://tscholitsch.com/files/gimgs/th-15_Korn_NEU_MG_4088_7_1_DXO.jpg
 
 
http://tscholitsch.com/files/gimgs/th-15_Korn_NEU_MG_3491_5_DXO.jpg
 
 
http://tscholitsch.com/files/gimgs/th-15_Korn_MG_3641_Licht_DINA0_DXO.jpg